Neuland im Odenwald

Die Heidelberger Sandsteinblöcke sind keine Ausnahme! Das habe ich mir schon länger gedacht. Doch erst nach etlichen verheizten Litern Diesel und tagelangem Suchen herrschte Gewissheit: Hier gibt es noch viel mehr Premium Sandsteinboulder!

in Vergessenheit geraten

in Vergessenheit geraten

Passend zum ersten Mai, dem Tag der Arbeit, klapperte ich noch ein paar block verdächtige Gegenden im Norden des Odenwalds ab, die ich schon länger auf dem Schirm hatte.

Bei Dämmerung durchs Gestrüpp kämpfend, tauchte dann eine super Linie nach der anderen auf. Unbeirrt durchs Dunkle zwischen den Blöcken umherstolpernd war mir klar: Da geht was, das wird ein komplettes neues Gebiet!

Blechspielzeug vergangener Zeiten

Blechspielzeug vergangener Zeiten

So habe ich mich gestern bis an die Zähne mit Gärtnerausrüstung und Drahtbürsten bewaffnet. Und zu Anschauungszwecken auch den ein oder anderen Boulder mit meinem Handy abgelichtet. Die Motivation, weitere (wirklich absolut hässliche) Handyfotos zu schießen ist mir recht schnell abhanden gekommen. Die oft noch nassen Blöcke sahen einfach nicht besonders gut aus und die mäßige Kamera tat ihr übriges. Aber nun bin ich dennoch recht froh, den ein oder anderen Block zu Dokumentationszwecken festgehalten zu haben.

Die neuen Projekte: 6 Meter hoch, über 10 Meter breit und 30° überhängend. Griffe scheinen ausreichend vorhanden zu sein.

Die neuen Projekte: 6 Meter hoch, über 10 Meter breit und 30° überhängend. Griffe scheinen ausreichend vorhanden zu sein.

Kleines Manko im neuen Gebiet sind die zahlreichen Wildschweine. Und auch Zecken treten regelrecht im Schwarm auf. Alleine gestern habe ich ( bei aller Tierliebe) um die zwanzig blutdurstige Krabbler zerquetscht.

Zu allem Überfluss rollte, oder besser gesagt balancierte ich, auf einem Felsen stehend ( der geschätzte ein bis zwei Tonnen schwer ist) den Abhang hinunter. Beinahe wäre ich vor diesen gestürzt und überrollt worden. Doch der brenzligen Situation recht schnell bewusst werdend, rettete ich mich mit einem kühnen Hechtsprung seitwärts ins stachelige Gebüsch.

Felstextur

Felstextur

Dies wurde unsanft mit dem Handgelenk auf einem Felsen gebremst. Dummerweise knackt das jetzt ein bisschen. Aber ich denke, es ist halb so wild und wächst schon wieder zusammen. Die nächsten Tage werde ich es wohl etwas ruhiger angehen müssen.

About these ads